Regula Rytz Nationalrätin Präsidentin Grüne

Medien

Grüne wollen Transparenz

Militärs und Politiker wollen neue Kampfjets. Die Grünen möchten den Milliardenpoker um die neuen Jets in geordnete Bahnen lenken und lancieren gleich mehrere Vorstösse zur Herstellung grösstmöglicher Transparenz. Sie fordern drei Dinge:

1) Öffentlich machen des militärischen Anforderungsprofils des F/A-18-Teilersatzes

2) Öffentlich machen des Evaluationsberichts, der die Vor- und Nachteile der in Frage kommenden Flieger unter die Lupe nimmt

3) Informationspflicht der Anbieter

Artikel im Blick vom 4.6.2017

Wie Bern zur immergrünen Plantage wurde

Heute vor 30 Jahren wurde in Bern das Grüne Bündnis gegründet und in keiner anderen Stadt der Schweiz hat eine linksgrüne Gruppierung eine vergleichbare Machtposition erreicht. Das politisch immergrüne Bern fusst auf Tugenden, die man auch bürgerlich nennen könnte: stringente Personalpolitik, strategische Disziplin, machtbewusstes Kalkül.

Wie Bern zur immergruenen Plantage wurde BZ 03.06.2017.pdf 911 KB

Die grüne Renaissance

Die Grünen waren die grossen Verlierer bei den Wahlen 2015. Heute sind sie die Partei der Stunde. Derzeit surft die Partei aber wieder auf der Erfolgswelle. Die klassischen grünen Themen spielen dabei eine untergeordnete Rolle.

Luzerner Zeitung vom 2. Mai 2017

Grüne Politik zündet wieder

Bei den Wahlen 2015 mussten sie noch untendurch, doch jetzt stehen sie auf der Siegerseite: Die Grünen profitieren von der politischen Grosswetterlage – und von Donald Trump.

Neue Zürcher Zeitung vom 25. April 2017

Die Grünen blühen wieder auf

Bei den nationalen Wahlen 2015 gehörten sie zu den grossen Geschlagenen und verloren im Nationalrat vier von 15 Sitzen, auch ein Ständeratsmandat ging verlustig.Doch nun macht es den Anschein, als hätten die Grünen erstaunlich schnell zurück auf die Erfolgsspur gefunden.

Neue Zürcher Zeitung vom 25. April 2017

AGENDA

29. Mai – 16. Juni
Sommersession

24. Juni 2017
20 Jahre Grüne Köniz

1. Juli 2017
Jubiläumsfest: 30 Jahre Grünes Bündnis Bern!